Er erlebe eine "beängstigende Sehnsucht nach einem neuen Heil-Hitler-Gefühl", so Hans-Peter Martin.

© Deleted - 880635

EU-Wahl 2014
03/25/2014

Hans-Peter Martin zieht sich aus Politik zurück

Angst vor "Heil-Hitler-Gefühl" der Wähler: Der EU-Abgeordnete will bei der nächsten EU-Wahl nicht mehr kandidieren.

Am Montag wurde noch spekuliert, dass Hans-Peter Martin bald seine Kandidatur verkünden wird. Nun steht offenbar ein kompletter Rückzug aus der Politik im Raum. Wie die Wiener Wochenzeitung Falter in ihrer nächsten Ausgabe berichtet, tritt der EU-Abgeordnete nicht zur EU-Wahl an. Martin beendet seine 15 Jahre dauernde Karriere als unabhängiger Politiker.

Gegenüber dem Falter sagt der parteifreie Europaabgeordnete, dass "zu viele Mächtige in Österreich" eine "echt unabhängige Person in der Politik" zu verhindern suchten. Dazu zählt er auch den ORF, der ihn "fünf Jahre lang weggeschwiegen" habe.

Außerdem betont er: "Der Sog hin zur rechtsradikalen FPÖ ist beängstigend stark. Jetzt sehe ich keine sinnvolle Möglichkeit mehr, diesem gefährlichen Rechtsruck ausreichend entgegentreten zu können." Er erlebe eine "beängstigende Sehnsucht nach einem neuen Heil-Hitler-Gefühl", so Martin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.