© Getty Images/iStockphoto/JayMPix/iStockphoto

Politik Ausland
03/21/2020

Coronavirus: Zahl der Toten in England stieg um 53 auf 220

Ein anonymer Mediziner in London warnt vor einer Überlastung des britischen Gesundheitssystems.

In England hat sich die Zahl der Toten durch das Coronavirus innerhalb von 24 Stunden um 53 auf 220 erhöht. Die Verstorbenen seien in einem Alter zwischen 41 und 90 Jahren gewesen und hätten alle zuvor bereits unter Grunderkrankungen gelitten, teilten die Behörden am Samstagabend mit.

Ein Arzt aus einem Londoner Krankenhaus, der anonym bleiben wollte, meinte am Samstag, die Lage in Großbritannien könnte noch verheerender als in Italien werden. Aus Mangel an Kapazitäten und Ausstattung würden er und seine Kollegen künftig Entscheidungen über Leben und Tod treffen müssen - und Ressourcen nur jenen mit den größten Überlebenschancen zuweisen können.

Das neuartige Coronavirus ist in allen Landesteilen des Vereinigten Königreichs aufgetaucht. Besonders betroffen ist London. Dass immer mehr Infizierte in die Kliniken geliefert werden, macht viele Experten nervös.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.