Awad Ibn Auf (rechts)

© APA/AFP/Sudan TV/HANDOUT

Politik Ausland
04/12/2019

Chef des Militärrats im Sudan verkündet Rücktritt

Ibn Auf hatte am Donnerstag "den Sturz des Regimes" und die Inhaftierung von Staatschef Omar al-Bashir verkündet.

Der Chef des neuen Militärrats im Sudan ist nur einen Tag nach dessen Gründung zurückgetreten. Das teilte Awad Ibn Auf am Freitag in einer im Staatsfernsehen übertragenen Ansprache mit. Ibn Auf hatte am Donnerstag "den Sturz des Regimes" und die Inhaftierung des langjährigen sudanesischen Staatschefs Omar al-Bashir verkündet und war im Anschluss als Chef des Militärrats vereidigt worden.

Der seit drei Jahrzehnten autoritär herrschende Staatschef Bashir war nach monatelangen Massenprotesten der Bevölkerung vom Militär gestürzt worden. Für eine Übergangszeit von zwei Jahren wurde dann ein Militärrat eingesetzt, mit Verteidigungsminister Ibn Auf an der Spitze.

Anführer der Anti-Bashir-Proteste lehnten den "Militärputsch" ab und riefen zu weiteren Demonstrationen auf. Auch am Freitag versammelten sich wieder Zehntausende Menschen vor den Toren des Armee-Hauptquartiers in der Hauptstadt Khartum und demonstrierten für die Einrichtung einer Zivilregierung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.