In der Schweiz wird der diplomatische Konflikt zwischen Russland und den USA ausgetragen

© APA/AFP/POOL/DENIS BALIBOUSE

Politik Ausland
01/20/2022

Blinken und Lawrow zu Krisengespräch in Genf

USA und Russland starten neuen Versuch zu Entschärfung der Ukraine-Krise

Die USA und Russland starten einen neuen direkten Versuch, die Ukraine-Krise zu entschärfen. US-Außenminister Antony Blinken trifft nach seinen Gesprächen in Kiew und Berlin am Freitag in Genf mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zusammen.

Die USA und Russland werfen sich gegenseitig Provokationen vor: Die USA sehen in dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine Vorbereitungen für einen Überfall, Russland fühlt sich durch US-Truppen und Waffen in Europa provoziert. Blinken hatte das am Donnerstag nach einem Gespräch mit der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock in Berlin zurückgewiesen. Die Bereitstellung militärischer Verteidigungsausrüstung für die Ukraine solle das Land nur in die Lage versetzen, sich selbst zu verteidigen.

Während die USA und ihre westlichen Verbündeten einen Rückzug der russischen Truppen fordern, verlangt Moskau Sicherheitsgarantien und ein Ende der Osterweiterung des westlichen Militärbündnisses NATO. Die Entspannungsbemühungen laufen seit vergangener Wochen auf Hochtouren, haben aber bisher keine greifbaren Ergebnisse gebracht.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare