© APA/AFP/SEBASTIEN BOZON

Politik Ausland
12/14/2018

Anschlag in Straßburg: Zahl der Todesopfer steigt auf vier

Die Person ist laut Staatsanwaltschaft ihren Verletzungen erlegen. Am Freitag eröffnete der Weihnachtsmarkt wieder.

In Frankreich ist ein viertes Opfer des Angriffs auf den Straßburger Weihnachtsmarkt gestorben. Die Person sei ihren Verletzungen erlegen, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Bei dem Anschlag am Dienstag hatte ein mutmaßlicher Islamist um sich geschossen. Der 29-jährige Hauptverdächtige Cherif Chekatt wurde am späten Donnerstagabend von der Polizei getötet.

Die Behörden haben mit Skepsis auf eine Erklärung der Extremisten-Miliz " Islamischer Staat" (IS) reagiert, diese stehe hinter dem Angriff. Am Freitag eröffnete unter starken Sicherheitsvorkehrungen der traditionelle Weihnachtsmarkt wieder. Er wird jedes Jahr von zwei Millionen Menschen besucht. Innenminister Christophe Castaner hat angekündigt, weitere 1.800 Soldaten zum Schutz der Weihnachtsmärkte im ganzen Land einzusetzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.