© KURIER Grafik / Künz

Podcast
04/24/2020

Mord im Cafe Luigi: Eine Leiche hinter der Bar

Brigitte Friedrich lag erstochen in ihrem Lokal in Wien-Wieden. Der Täter hatte sie nach der Tat angezündet und das Lokal unter Wasser gesetzt.

von Michaela Reibenwein

Es ist Freitag, der 11. Jänner 2002:  "Komm, sperren wir zu. Das bringt nichts", sagt Helmut Friedrich um Mitternacht zu seiner Ex-Frau, mit der er das Cafe Luigi in Wien betreibt. Doch Brigitte Friedrich bleibt. Stunden später langt ein Notruf bei der Rettung ein: Hinter der Kaffeehaus-Bar liegt eine Leiche. Der Täter lebe nur wenige Häuser weiter. Doch ist er auch wirklich der Mörder? KURIER-Reporterin Michaela Reibenwein hat einen 18 Jahre alten Fall noch einmal neu aufgerollt.

Ihr findet die Folge gleich hier im Webplayer, bei Apple Podcasts oder Spotify  und überall sonst, wo ihr Podcasts hören könnt.

Mehr zu den Fällen findet ihr auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren

Mord im Cafe Luigi Teil 2: Der Augenzeuge

Der Mörder war nicht allein. Er saß mit einem betrunkenen Stammgast an einem der Tische und trank Kaffee, rauchte ein paar Zigaretten

Doch als der Stammgast ging, stach der Unbekannte auf Brigitte Friedrich ein. Bevor er floh, räumte er noch die Geldbörse der Wirtin aus.

Ihr findet die Folge gleich hier im Webplayer, bei Apple Podcasts oder Spotify  und überall sonst, wo ihr Podcasts hören könnt.

Mehr zu den Fällen findet ihr auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.