© shutterstock.com

Podcast
08/20/2020

Keine Masken im Unterricht: Richtig oder fahrlässig?

Das Klassenzimmer soll explizit maskenfrei bleiben, hat Bildungsminister Faßmann verkündet. Doch ist das sinnvoll oder fahrlässig? Wir haben nachgefragt.

von Johannes Arends

Österreichs Schülerinnen und Schüler genießen momentan noch ihre Sommerferien. Aber nicht mehr lange - schon in zweieinhalb Wochen beginnt der Schulalltag wieder, viele Eltern machen sich aber jetzt schon Sorgen, welche Sicherheitsmaßnahmen dann für den Umgang mit der Coronakrise getroffen werden.

Seit Montag ist klar: Es soll keine Maskenpflicht im Klassenzimmer geben - das hat Bildungsminister Heinz Faßmann verkündet. Inzwischen gibt es aber viel Kritik am Sicherheitskonzept für Schulen und Universitäten. Nicht nur von den Oppositionsparteien, sondern zum Beispiel auch vom Ärztekammerpräsidenten Thomas Szekeres. Auch in den Sozialen Medien wurde ordentlich diskutiert.

Steht uns mit dem Schulbeginn in drei Wochen ein gesundheitliches Fiasko ins Haus? Ist ein maskenloses Klassenzimmer sinnvoll oder fahrlässig? Wir wollten wissen, wie das Maßnahmenpaket des Bildungsministeriums denn nun aus Expertensicht einzuschätzen ist - darüber spricht Moderator Johannes Arends heute mit dem Infektologen Florian Thalhammer von der Uni Wien.

Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns und hinterlasst uns eine Bewertung! Mehr daily Podcasts gibt es unter www.kurier.at/daily

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.