Tausende Migranten stecken an der polnisch-weißrussischen Grenze fest

© EPA/STATE BORDER COMMITTEE OF BELARUS HANDOUT

Podcast
11/17/2021

Hat die EU in der Migrationspolitik versagt?

Hat die EU bei dem Flüchtlingsdrama an der Grenze zu Belarus versagt? Was muss die EU lernen? Und was soll mit den Menschen passieren?

von Caroline Ferstl

An der EU-Außengrenze von Polen führt der belarussische Machthaber Lukaschenko einen "hybriden Krieg" gegen Brüssel und nutzt unschuldige Menschen als Waffe für seine wirtschaftlichen und politischen Interessen.

In der aktuellen Folge des Daily KURIER Podcast analysiert die KURIER-Korrespondentin aus Brüssel, Ingrid Steiner-Gashi, die Sanktionen der EU, und Migrationsforscherin Judith Kohlenberger spricht über etwaige Lösungsvorschläge und welche Fehler die EU beim Thema Migrationspolitik seit 2015 gemacht hat.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.