© APA - Austria Presse Agentur

Podcast
05/04/2021

Warum eine Impfung zu wenig ist

Immer mehr Menschen gehen nicht zur zweiten Impfung. Das könnte zum Problem werden. Nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern für die gesamte Bevölkerung.

von Elias Natmessnig

In den USA haben fünf Millionen Menschen ihre Zweitimpfung nicht in Anspruch genommen. Und auch hierzulande, sagen immer wieder Menschen ihre Termine ab. Manche haben Angst vor Nebenwirkungen, nicht nur vor den Thrombosen, sondern vor den normalen grippeähnlichen Impfreaktionen. Andere glauben, sie sind eh mit einer einzelnen Impfdosis genügend geschützt.

Warum das für alle noch gefährlich werden kann, bespricht Moderator Elias Natmessnig mit dem Infektiologen Marton Széll. Und wir feiern #MayTheFourth.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/daily

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.