bloede_frage_ohnetext.png

© KURIER

Podcasts Blöde Frage
12/04/2019

Können wir mit unserem Konsumverhalten das Klima retten?

Gerade findet die UN-Klimakonferenz in Madrid statt. Diskutiert wird unter anderem, welche konkreten Maßnahmen die Politik gegen den Klimawandel setzen muss. Doch was kann der Einzelne tun?

von Caroline Ferstl, Christoph Schattleitner

In der aktuellen Folge sprechen Caroline Ferstl und Christoph Schattleitner über den aktuellen Klimagipfel in Madrid. 200 Regierungschefs aus allen Ländern der Welt diskutieren dort, welche Maßnahmen gesetzt werden müssen, um die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius zu beschränken. Klimaaktivistin Greta Thunberg ist dafür extra mit dem Schiff über den Atlantik angereist.

Doch wie kann ich als Einzelperson das Klima retten? Reicht es, auf Plastik zu verzichten, regionales Obst und Gemüse zu kaufen und mit den Öffis statt mit dem Auto zu fahren?

Wir haben mit Paula Trepczyk gesprochen, die Jugenddelegierte des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, die selber gerade am Klimagipfel in Madrid teilnimmt. Außerdem hat uns die Soziologin Marina Fischer-Kowalski vom Institut für Soziale Ökologie (BOKU) erklärt, welche Player wie handeln sollten, um der Klimakrise entgegen zu wirken.

Ihr findet die Folge hier im Webplayer, auf Apple Podcasts, auf Spotify, und allen anderen Apps, die Podcasts anbieten:

Ältere Folgen im Überblick