© KURIER

Meinung
08/10/2019

Zeigen Sie Ihr wahres Gesicht!

Ohne Selbstinszenierung geht nichts mehr – aber gerade in der Politik suchen wir nach authentischen Köpfen.

Wer bin ich und wenn ja wie viele“ lautete der Titel eines philosophischen Bestsellers. In der westlichen Welt könnte er als Motto für immer mehr Menschen gelten. Schönheitsoperationen, körperformende Wäsche und Instagram, wo man sein Leben todschick und dreimal spannender als die Wirklichkeit darstellt: Nie war Camouflage einfacher.

In der Politik ist Inszenierung immer schon üblich. Wer Elan und Volksnähe ausstrahlen will, wandert (Van der Bellen, Sebastian Kurz) oder erscheint per Rad – das Dienstauto wartet ums Eck (soll bei Grünen schon vorgekommen sein). Lässige Modernität wird mit Slim-Fit-Anzügen und teuren Uhren gezeigt (für Sozialdemokraten allerdings zweischneidig). Wer gelegentlich Uniform trägt, will Law and Order ausstrahlen. Das kann funktionieren (Matteo Salvini) oder auch nicht (Herbert Kickl).