© Kurier

Meinung
07/02/2019

Nur eine Aktion gegen Obdachlose

Am Praterstern bleibt das Alkoholverbot aufrecht. Auf den Floridsdorfer Franz-Jonas-Platz wird es nicht ausgedehnt.

von Julia Schrenk

Das Alkoholverbot vom Praterstern wird also nicht auf den Floridsdorfer Franz-Jonas-Platz ausgedehnt. Weil jene, die dort trinken, nicht obdachlos, sondern alkoholkrank seien – erklärte der Bürgermeister. Am Praterstern bleibt das Verbot aufrecht, weil sich die Passanten dort jetzt sicherer fühlen würden. Auch das erklärte der Bürgermeister.

Konsequent ist das nicht. Entweder hat das Alkoholverbot am Praterstern den gewünschten Erfolg gebracht, dann müsste es auch auf den Franz-Jonas-Platz ausgedehnt werden. Oder es hat sich nicht bewährt, dann müsste es am Praterstern wieder aufgehoben werden.

Jetzt wirkt es so, als wäre es ausschließlich eine Aktion gegen Obdachlose. Nur haben sich die nicht in Luft aufgelöst. Sie wurden einfach verdrängt. Vielleicht kann auch das jemand dem Bürgermeister erklären.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.