über Philip K. Dick auf ARTE.
03/02/2016

Philip K. Dick sah die Welt, wie sie zu werden droht

von Georg Leyrer

Er sah die Welt, wie sie zu werden droht.

Georg Leyrer | über Philip K. Dick auf ARTE.

Woche für Woche für Woche sitzen die Menschen vor dem Fernsehapparat und schauen sich Diskussionssendungen an. Und Woche für Woche für Woche werden dort die falschen Themen von den falschen Menschen unter falschen Voraussetzungen diskutiert.

Es reden Politiker, als könnten sie etwas ausrichten gegen all die Neuigkeiten, die längst nicht mehr in ihren Händen sind; es reden Analysten, die die Welt anhand von Fixpunkten analysieren, die es längst nicht mehr gibt; es empören sich Menschen, als ob sie eben erst draufgekommen wären, dass sich auch mal etwas verändert.

Dass die Digitalisierung unser Leben radikal umwälzen wird – vor allem die Arbeitswelt –, das scheint nicht so wichtig wie politischer Hickhack oder populistische Alltagsempörung.

Wie absurd, und wie falsch. Heute gibt’s eine Gegendosis: „ Philip K. Dick und wie er die Welt sah“ (22.00, ARTE). Der Science-Fiction-Autor sah die Welt nämlich, wie sie zu werden droht. Das sollte man sich endlich bewusst machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.