über Thomas Bernhard auf Mallorca
06/12/2015

Schmarren

Auch wenn’s Spanisch ist. Man sieht die Gesichter und denkt sich was dazu.

Anna Gasteiger | über Thomas Bernhard auf Mallorca

Die Medienwelt befindet sich ob des Bekanntwerdens diverser Promi-Schwangerschaften (zuletzt Kim Kardashian) in Dauererregung. Besonders beliebt ist die Floskel " … wird zum zweiten Mal Mama". Wann genau haben sie vor, während oder nach der Geburt des ersten Kindes aufgehört, Mama zu sein?

***

In wenigen Wochen beginnen die Schulferien. Der Schriftsteller Thomas Bernhard urlaubte 1981 auf Mallorca. Im Interview mit der ORF-Journalistin Krista Fleischmann sprach er damals u. a. über seinen Tagesablauf. Abends pflegte er den Fernseher einzuschalten. "Auch wenn’s Spanisch ist. Man sieht die Gesichter und denkt sich was dazu. Und wenn man die Sprache nicht versteht, ist das sehr erholsam, weil man immer mehr hineintut (...). Und daheim sieht man Bilder und versteht alles, und es ist lauter Schmarrn. Und hier ist es wahrscheinlich auch lauter Schmarrn, aber man merkt es nicht, weil man’s nicht versteht."

In diesem Sinne: Schönen Urlaub!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.