über Villacher Traditionen
03/05/2014

Die Gelsen

Jeden Winter treffen sich die Betroffenen im Villacher Congress Center und schlagen gemeinsam die Gelsen tot.

Anna Gasteiger | über Villacher Traditionen

Um welche Insektenart es sich genau handelt, ließ sich im Internet leider nicht herausfinden. Es müssen ganz, ganz kleine und bösartige Viecher sein. Vielleicht eine seltene Unterart der Anopheles (auch Malaria- oder Fiebermücke genannt)?

Wer von ihnen befallen ist, muss sich mit unangenehmen Symptomen herumschlagen: Das Gesicht quillt auf und glänzt rot. Die Geplagten leiden an unkontrollierten Anfällen. Dabei werfen sie den Kopf in den Nacken, entblößen das Gebiss und schütteln den ganzen Körper. Kein schöner Anblick, aber eine besonders anfällige Region im Süden Österreichs hat schon Maßnahmen ergriffen. Jeden Winter treffen sich die Betroffenen im Villacher Congress Center und schlagen gemeinsam die Gelsen tot. Patsch, patsch, patsch, mehr oder weniger im Takt der Musik, die ihnen zu diesem Zweck vorgespielt wird.

Einzig der Sinn der zwischen den Musikstücken dargebotenen Theatereinlagen ist nicht ganz klar. Vielleicht um die Hände zwischendurch zu schonen ...?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.