über "Bauer sucht Frau"
10/24/2013

Gas mit der Goaß

A bissl mehr als nur lala.

| über "Bauer sucht Frau"

Woaßt, wos voi lustig is? Die Goaß hoaßt genauso wie du!“ Kein Zweifel, wir befinden uns in der Sendung „ Bauer sucht Frau“ auf ATV, da läuft so was unter dem Titel „Flirt“. Und wenn der Flirt erfolgreich verläuft, dann sind zwei junge Menschen bald „a bissl mehr als nur lala“.

In „Bauer sucht Frau“ geht es angeblich ums „Gasgeben“, wie hier die Anbahnung geschlechtlicher Aktivitäten gern genannt wird. In Wahrheit hat man den Eindruck, die Kandidaten müssen von der Redaktion zu Zweisamkeiten genötigt werden, so desinteressiert wirken die. Und wenn sich dann doch etwas tut, dann kann man das Drehbuch knistern hören, dann schmeißt der Jungbauer die Jungbäuerin in die Viehtränke (vermutlich rief der Regisseur „Wirf sie endlich in die Viehtränke!“), worauf er ihr ungelenk an den Busen grapscht und murmelt, dass ihm nasses Gewand so gut gefalle. Ob die ohne Drehbuch Kinder machen können, bleibt fraglich.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare