über die Publikumschoreografie.
03/04/2016

Die andere ORF-Wahl

von Georg Leyrer

Was, schon wieder „Dancing Stars“?

Georg Leyrer | über die Publikumschoreografie.

Nicht nur die tanzenden Stars und Halb-Stars und Nicht-Stars, auch das Publikum übt schon brav den ihm zukommenden Tanzschritt.

Die Choreografie ist zirka so:

Augenbrauen hoch Was, schon wieder „Dancing Stars“?Stirn runzeln Echt, fällt niemandem mehr etwas Neues ein?Milde lächeln Na ja, so ist er halt, der ORF. Und jetzt, der schwierigste Schritt, der eine völlige Kehrtwende zum vorigen Teil der Choreografie bedeutet:Die Niedersetz-Pirouette Während man sich langsam auf die Couch senkt, schnappt man die Fernbedienung und schaltet ein.

Zehn Jahre schon schauen wir willig und ergeben „Dancing Stars“, und das ist dann doch irgendwie eine Überraschung.

Während das Privatfernsehen längst bei vielerlei öffentlich-rechtlichen Kernaufgaben Muskeln spielen lässt – „Bist Du deppert!“, etwa, wäre anderswo genau das, wofür Gebühren gezahlt werden –, muss man freitags jetzt wieder zwei Mal schauen, ob man nicht versehentlich RTL statt dem ORF aufgedreht hat.

Es ist also wieder Wahljahr im ORF, man kann wählen, ob jemand schlecht oder weniger schlecht tanzt.Fallende Augenlider.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.