© EPA/VALENTIN FLAURAUD

Kurz & verständlich
07/16/2021

Regierung verschärft die Corona-Maßnahmen

Man darf in Diskotheken nur dann gehen, wenn man geimpft ist oder einen negativen PCR-Test hat.

Ab 22. Juli gelten in Österreich wieder schärfere Corona-Maßnahmen. Dann darf man nur noch in Nacht-Lokale wie Diskotheken gehen, wenn man geimpft ist oder einen negativen PCR-Test hat. Ein Schnelltest reicht nicht mehr. Es genügt auch nicht mehr, wenn man genesen ist. Das hat die österreichische Regierung beschlossen.

Außerdem bleibt in Lokalen und bei Veranstaltungen die Registrierungs-Pflicht, die eigentlich abgeschafft werden sollte. Ab 15. August ist der "Grüne Pass" auch nur dann gültig, wenn man auch die zweite Impfung bekommen hat.

Mehr Informationen bekommen Sie hier: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.