++ THEMENBILD ++ WOHNEN / MIETEN / MIETVERTRAG

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Kurz & Verständlich
07/23/2021

Mietpreise Österreich: In Innsbruck am teuersten

Wien liegt mit 14,40 Euro pro Quadratmeter auf Platz 7. Am billigsten wohnt man im Burgenland.

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck hat die teuersten Mieten in Österreich. Dort muss man im Durchschnitt 18,80 Euro pro Quadratmeter und Monat für eine Mietwohnung bezahlen. Das geht aus einer Auswertung des Immobilien-Portals immowelt.at hervor.

Auf Platz 2 der teuersten Bezirke liegt die Stadt Salzburg, hier zahlt man durchschnittlich 16,40 Euro pro Quadratmeter. Wien liegt mit 14,40 Euro pro Quadratmeter auf Platz 7. Am billigsten wohnt man im Burgenland. Dort zahlt man zum Beispiel im Bezirk Jennersdorf nur 6,30 Euro pro Quadratmeter.

Mehr dazu lesen Sie auch unter:

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Mietpreise Österreich: In Innsbruck am teuersten | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat