Politik und Landwirtschaf sind gegen den Import von noch billigerem Rindfleisch aus Südamerika.

© /magnetcreative/iStockphoto

Kurz & Verständlich
07/12/2022

Fleischkonsum für Mehrheit der Österreicher zu hoch

Rund 75 Prozent der Befragten essen aber mehrmals in der Woche Fleisch und Wurst. 16 Prozent sogar täglich.

In Österreich findet die Mehrheit der Menschen, dass zu viel Fleisch gegessen wird. Das geht aus einer Umfrage unter 800 Befragten hervor. 3 von 10 Befragten haben zumindest hin und wieder ein schlechtes Gewissen beim Essen von Fleisch.

Rund 75 Prozent der Befragten essen aber mehrmals in der Woche Fleisch und Wurst. 16 Prozent sogar täglich. 6 Prozent verzichten völlig auf Fleisch. Für nur eine Minderheit von 36 Prozent gibt es schmackhafte Alternativen zu Fleisch. Für die meisten Befragten sind aber Soja, Tofu und Getreide keine echte Lösung.

*Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. 

Mehr zu diesem Thema lesen Sie auch hier:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare