Gecko-Chefin Katharina Reich

© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
01/07/2022

Experten erwarten eine Durchseuchung mit Omikron in Österreich

Gegen einen schweren Krankheits-Verlauf sind nur Personen gut geschützt, die bereits die dritte Corona-Impfung haben.

Die neue Corona-Art Omikron ist sehr ansteckend. Deshalb glauben die Regierung und Experten, dass sich jetzt sehr viele Menschen mit dem Virus anstecken werden. Die Gesundheits-Expertin Katharina Reich hat das am Freitag bestätigt. Sie ist die Chefin vom neuen Corona-Krisenteam mit dem Namen Gecko. Reich sagte, dass es in Österreich zu einer sogenannten Durchseuchung mit Omikron kommen wird.

Durchseuchung heißt, dass sich ein Großteil der Bevölkerung mit dem Virus anstecken wird. Omikron ist nämlich so ansteckend, dass man das gar nicht verhindern kann, meinte Reich. Gegen einen schweren Krankheits-Verlauf sind nur Personen gut geschützt, die bereits die dritte Corona-Impfung erhalten haben.

Am Freitag gab es in Österreich innerhalb von 24 Stunden 8.786 neue Corona-Fälle. Im Krankenhaus werden derzeit 929 Personen behandelt, 278 davon auf Intensiv-Stationen.

Mehr dazu lesen Sie auch hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.