© Screenshot / YouTube

Mehr Platz

Darüber spricht man am Balkan: Priester greift Gesundheitsminister an

Bei einer Impfspektiker-Protestaktion in Zagreb tat sich ein katholischer Priester hervor.

10/04/2021, 04:35 PM

Am Montagmorgen kam es vor dem Klinischen Krankenhauszentrum Zagreb (KBC) zu einer Protestaktion. Der Grund ist die neu eingeführte 3-G-Regel für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen. Unterstützung bekamen die Krankenhausangestellten von anderen Impfgegnern, darunter einem katholischen Priester. 

"Ich bin Pater Zdravko Knežević, ich bin in meinem eigenen Namen gekommen. Von Anfang an habe ich diesen Betrug und Faschismus verfolgt. Die Leute werden zu Idioten gemacht. Ich kann nicht mehr schweigen", sagte er zum Portal Index.hr. "Ich habe von Anfang erkannt, dass es eine große Lüge ist. Diese ganze Pandemie ist erfunden - alles mit dem Ziel, die Menschen zu versklaven".

Der Priester schrie den anwesenden Gesundheitsminister Vili Beroš an, warf ihm vor, ein Verräter zu sein. Außerdem rief einer der Demonstranten „Hangman, Henker!“.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Darüber spricht man am Balkan: Priester greift Gesundheitsminister an | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat