© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
08/18/2021

Außenminister Schallenberg will weiter nach Afghanistan abschieben

Bundespräsident Alexander Van der Bellen lehnte erst am Dienstag Abschiebungen nach Afghanistan ab.

Obwohl die islamistischen Taliban-Rebellen gerade erst ganz Afghanistan erobert haben, will der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg weiter Asylwerber nach Afghanistan abschieben. Er ist damit der gleichen Meinung wie Innenminister Karl Nehammer. Schallenberg und Nehammer gehören beide der Partei ÖVP an.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen lehnte erst am Dienstag Abschiebungen nach Afghanistan aufgrund der gefährlichen Lage im Land ab. Österreich und die EU müssten jene unterstützen, die jetzt bedroht seien, und diesen Menschen notfalls Schutz gewähren, erklärte Van der Bellen. Eine Abschiebung nach Afghanistan würde auch nicht der Österreichischen Verfassung entsprechen.

Islamismus ist eine extreme Auslegung der Religion Islam. Islamisten wollen, dass die Religion die Politik und die Gesetze bestimmt. Islamisten wollen einen islamischen Staat. Dort sollen dann alle Menschen nach ganz strengen Regeln leben. Diese Regeln bestimmen zum Beispiel, was man glauben darf und was nicht. Und auch, wer wen heiraten darf.

Die Verfassung ist das höchste aller Gesetze in einem Land. Darin stehen zum Beispiel die Rechte für alle Bürger und Bürgerinnen. In der Verfassung steht auch, was Politiker dürfen und was sie nicht dürfen.

Mehr zu dem Thema lesen Sie auch hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.