Leben
05.12.2011

Xbox Live: Clouddienst gestartet

Profil und Spielstände von Xbox Live Nutzern sind ab sofort immer und überall verfügbar.

Nachdem Microsoft bereits im Juni einen Cloud-Speicherdienst für Xbox Live Nutzer ankündigte, wurde nun am Dienstag damit begonnen, das neue Feature per Update auszuliefern. Gespeicherte Profile und Spielstände können nun künftig online gespeichert werden und geben dem Spieler so die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Konsolen mit dem gleichen Profil zu spielen.

Damit gibt es nun einen Ersatz für das als unzuverlässig geltende Gamertag-Recovery-System, mit dem ebenfalls Profildaten auf andere Konsolen übertragen werden können - allerdings keine Spielstände. Daher ist es noch unklar, ob für diese Funktion eine Gold-Mitgliedschaft benötigt wird. Derzeit ist die Funktion nur für Xbox Live Arcade Titel verfügbar, es wird allerdings erwartet, dass neue Spiele den Dienst unterstützen werden.