Leben
12.11.2018

Warum diese 19 Frauen in den USA Geschichte schrieben

Es ist ein historisches Ereignis: In Texas wurden 17 afro-amerikanische Frauen neu an ein texanisches Bezirksgericht gewählt.

Ein Gruppenfoto der besonderen Art verbreitet sich derzeit in den sozialen Netzwerken: Es zeigt jene 19 Richterinnen, die künftig am Bezirksgericht von Harris County im Bundesstaat Texas ihres Amtes walten werden. 17 von ihnen wurden im Zuge der kürzlich abgehaltenen Midterm Elections neu gewählt. Das berichtet unter anderem die BBC.

Für die Demokratische Partei in Texas ist dieses Teilergebnis der US-amerikanischen Zwischenwahlen ein bemerkenswerter Erfolg. Immerhin verlor der demokratische Senatskandidat Beto O'Rourke in dem Bundesstaat knapp gegen den Republikaner Ted Cruz.

"Black Girl Magic"

Der geschlossene Triumph der neuen Bezirksrichterinnen reiht sich hingegen in den weiblichen Siegeszug bei den Midterm Elections ein – und geht nicht zuletzt auf eine breite Social-Media-Kampagne zurück. Darin bezeichneten sich die Frauen als "Houston 19" und warben mit dem Slogan "Black Girl Magic" um Stimmen.

Die Relevanz ihres Erfolges wird durch Statistiken untermauert, die im Rahmen einer großangelegten Studie zur Demografie der US-Bundesrichter erhoben wurden und unter anderem die Unterrepräsentanz schwarzer Frauen an US-Gerichten belegen. Demnach sind 88 Prozent der Richterinnen des texanischen Staatsgerichts weiß.

Im Netz wird der Erfolg von "Houston 19" als Zeichen für mehr Diversität jedenfalls von vielen gefeiert.

Auch die Richterinnen selbst meldeten sich zu Wort. "Ich habe in den letzten 30 Jahren mit vielen Richtern zusammengearbeitet. Viele von ihnen waren großartige Richter und sehr erfahren. Aber nur wenige waren Frauen und noch wenigere waren Afroamerikaner", sagte etwa Richterin Lori Chamber Gray zu Fox 26. Zusammen mit ihren Kolleginnen wolle sie sich verstärkt für Minderheiten einsetzen: "Ich arbeite viel im Bereich der Strafverteidigung und viele meiner Klienten sind entweder Afroamerikaner oder Hispanics. Wir können Verständnis für Personen aufbringen, die aus einem ähnlichem Umfeld wie wir selbst kommen."

Richterin LaShawn A. Williams freute sich auf Facebook über den historischen Sieg: "Das hätte ich mir nicht träumen lassen!"