Leben
23.05.2018

Vater begleitet Freundin von verstorbenem Sohn zu Promball

Der 19-Jährige war vor wenigen Wochen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Sein Vater begleitete dessen Freundin zu ihrem Abschlussball.

Kaylee Suders, 18, und Carter Brown, 19, waren drei Jahre lang befreundet gewesen, bevor sie vor rund elf Monaten eine romantische Beziehung eingingen. Vor rund einem Monat wollte er seine Freundin überraschen und fuhr mit seinem Auto von der Indiana State University zu ihr. Doch sein Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei anderen Autos. Carter war sofort tot.

Weil Carters Vater Robert nicht wollte, dass Kaylee ihren Abschlussball an der James Buchanan High School am vergangenen Wochenende verpasst, begleitete er sie zu der Feier. Sein eigener Sohn hatte dort ebenfalls ein Jahr zuvor seinen Abschluss gemacht.

Kaylee war zutiefst bewegt von dem Angebot, wie sie der Plattform Yahoo erzählte. Sie wollte zunächst eigentlich gar nicht auf den Abschlussball gehen, weil sie dachte, dass sie aufgrund der Abwesenheit ihres Freundes zu traurig sein würde.

"Sie hatten eine großartige Zeit"

"Sie hatten beide eine großartige Zeit. Kaylee hatte großen Spaß dabei, sich fertig zu machen", erzählte Roberts Frau und Carters Mutter Kelly. "Sie nahmen Carters Auto und tanzten und aßen in dem Restaurant, in dem Kaylee und Carter ihr erstes Date hatten. Ich hoffe, das wird eine Erinnerung sein, die sie schätzt."

Die Bilder, die an diesem Abend entstanden sind, rührten in den sozialen Medien zahlreiche Menschen. Das Album wurde über 200 Mal geteilt und über 1000 Mal gelikt.