Traurige Hunde aus dem Online-Shop

Der Blog "Sad Etsy Dogs" zeigt von Online-Verkäufern in unsagbare Gewänder gesteckte, leidende Hunde.

Auf dem Online-Portal Etsy können Menschen selbstproduzierte Waren verkaufen. Unter den Erzeugern finden sich einige so genannte "Petshionistas", die Kleidung und Dekoration für Haustiere anfertigen. Viele, der dafür abgelichteten vierbeinigen Models scheinen sehr unglücklich darin,... ... aus diesem Grund gibt es den Blog "Sad Etsy Dogs" (Link unten). Auf diesem wird die volle Bandbreite an unsagbaren Kreationen und darunter sichtbar leidenden Hunden dokumentiert. Das Motto "Betrug. Kommerz. Leid." Ein Heidenspaß. "Sad Etsy Dogs" macht nichts anderes, als Bilder von (un)modischen Hunden zu posten und dafür witzige Titel zu erfinden. In diesem Fall etwa: "Enormer Chihuahua hasst Socken." Dieser Hund hatte laut Titel genau den Alptraum mit Riesenspinne, die er jetzt anziehen muss. Neben "kleinen, geschändeten Hunden" wie diesem... ... tauchen auch hie und da "Sad Etsy Cats" auf dem Blog auf. Wenn sie nicht gerade in lächerlichen Kostümen gekleidet sind, werden die kleinen Hunde allerdings mit ziemlicher Sicherheit von vorne bis hinten verhätschelt.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?