Leben
21.09.2017

Studie: Die Jungen werden immer braver

US-amerikanische Teenager verzichten heute vermehrt auf Sex, Dates, Alkohol, Autofahren und Arbeit.

Jugendliche können es kaum erwarten, erwachsen zu werden – so die geläufige Meinung. In Wirklichkeit ist aber das Gegenteil der Fall, zumindest in den USA. Laut der im Journal Child Development veröffentlichten Studie zögern US-Jugendliche heutzutage Aktivitäten, die mit dem Erwachsenwerden verknüpft werden, länger hinaus als früher. Das betrifft Sex und Dates, aber auch Erfahrungen mit Alkohol sowie Autofahren und Arbeit.

In den vergangenen 40 Jahren wurden 8,3 Millionen Teenager im Alter von 13 bis 19 dazu befragt. Während zwischen 1976 und 1979 noch 86 Prozent der befragten Teenager auf Dates gegangen sind, waren es zwischen 2010 und 2015 nur noch 63 Prozent. Auch die Zahl der Jugendlichen die schon einmal für Geld gearbeitet haben, ging in diesen Jahren von 76 Prozent auf 55 Prozent zurück. Zwischen 1976 und 1979 haben 93 Prozent der Teenager Alkohol probiert, zwischen 2010 und 2016 nur noch 67 Prozent. Auch beim Thema Sex lassen sich Jugendliche heute mehr Zeit. Laut dem Zentrum für Disease Control Statistics hatten im Jahr 1991 bereits 54 Prozent der Jugendlichen Sex. 2015 waren es 42 Prozent.

"Die 18-Jährigen von heute verhalten sich genauso wie die 15-Jährigen vergangener Jahrzehnte", sagen die Forscher. Hautfarbe, Herkunft und sozioökonomischer Hintergrund hatten keinen Einfluss auf das Ergebnis der Studie.

Internet hat keinen Einfluss

Eine Erklärung liefert die Evolutionspsychologie: Der Lebensplan eines Menschen ist abhängig von seiner Umgebung. Wachsen Jugendliche in einem rauen Umfeld auf, dann entwickeln sie sich schneller. Ist das Umfeld hingegen ressourcenreich und sicher, tritt das Gegenteil ein. Eine andere Ursache sei auch unsere steigende Lebenserwartung, sagt Studienautorin Jean Twenge, Autorin der Studie. Neue Technologien wie das Smartphone und das Internet hatten keinen Einfluss auf das Ergebnis. Der Rückgang der Aktivitäten habe schon vor der Verbreitung dieser Technologien stattgefunden.