Skype kauft Gruppen-SMS-Dienst GroupMe

Foto: ap

Internet-Telefonanbieter übernimmt 2010 gegründetes Start-Up. Der Preis ist noch unbekannt.

Das Internet-Unternehmen Skype will den Mobilfunk-Dienstleister GroupMe übernehmen. Der Kauf solle am Montag besiegelt werden, sagte Skype-Chef Tony Bates dem "Wall Street Journal". Über den Kaufpreis machte er keine Angaben. Skype war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

GroupMe bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, über ihre Handys in geschlossenen Gruppen per SMS oder Telefon-Konferenzen zu kommunizieren. Das Unternehmen wurde erst 2010 gegründet.

Skype ist einer der weltweit größten Anbieter von kostenlosen Internet-Telefonaten und verbindet monatlich 175 Millionen Menschen. Im Mai kündigte Microsoft an, Skype für 8,5 Milliarden Dollar (5,91 Mrd. Euro) zu kaufen.

(apa,KURIER.at / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?