Jeder Mensch hat einen einzigartigen Zungenabdruck. Dieser ist vergleichbar mit dem Fingerabdruck. Anhand des Zungenabdrucks könnten Menschen ebenso identifiziert werden.

© macky_ch - Fotolia/MARCEL BRAENDLI/Fotolia

Aufreger
07/15/2015

Skandal um "Bravo"-Flirttipps

Das Magazin "Bravo" griff mit seinen Flirttipps für Mädchen daneben. Und erntet Spott.

Wir möchten uns ausdrücklich entschuldigen. Wir stellen uns dem Vorwurf und werden in diesem Zusammenhang in einen offenen Dialog mit unseren Kritikern sowie Fachleuten treten." So entschudligte sich das deutsche Teenager-Magazin Bravo Mittwoch Mittag. Aber erst, nachdem es nicht mehr anders ging. Die Geschichte "So fällst du Jungs auf: 100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung" erntete davor so viel Kritik und wurde in sozialen Medien so verspottet, dass die anfängliche Nicht-Reaktion der Redaktion unhaltbar wurde.

Besagte Geschichte erschien schon am 6. Juli und ist eine Art Flirtratgeber für Mädchen. Allerdings versteckten sich hinter den teils banalen Tipps wie oft in solchen Listen Rollenklischees und fragwürdige Modeempfehlungen. Besondere Kritik erfuhren die Verhaltensregeln, zum Beispiel "Achte darauf, öfter mal Deine Haare aus dem Gesicht zu streichen. Und zwar so, dass Du Deinen Hals freilegst. Auf Jungs wirkt das betörend sexy." Neben einzelnen fragwürdigen Tipps stieß besonders die Tatsache auf Ablehnung, Mädchen überhaupt allgemeingütlige Regeln aufzudrücken statt sie in ihrer Individualität zu bestärken.

Kritik bis Shitstorm

Seit gestern dominiert die Kritik an der Liste mit Flirttipps für Mädchen in Deutschland die Twitter- (#flirtennachbravo) und Facebook-Listen, der Spott formiert sich in Aussagen wie "Regel 1-99: Verbiege dich komplett, um den Jungs zu gefallen. Nur dann bist du was wert. Regel 100: Sei du selbst. Yolo." Seit Mittwoch wurden dazu fast 3000 Tweets versandt.

Meistzitierte und kritisierte Passage der Geschichte war dabei "Style Dich bloß nicht zu sexy. Tiefe Ausschnitte und superkurze Röcke kommen in Jungsaugen eher schlampenhaft rüber." Die Redaktion der Jugendzeitschrift nahm zunächst die Geschichte von der Website, am Mittwoch rang man sich zu erwähnter Entschuldigung durch: "Liebe BRAVO-Leserin, lieber BRAVO-Leser, in der vergangenen Woche haben wir einen Artikel zum Thema '100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung' veröffentlicht, der bei einigen von Euch, aber insbesondere in der breiten Medien-Öffentlichkeit, für Diskussion sorgt. Kritik ist, dass wir ein rückständiges Frauenbild transportieren. Tatsächlich sind einige der Tipps absolut unglücklich, und insgesamt genügt der Beitrag nicht dem Qualitätsanspruch, den wir an uns selber stellen. ..." (ganze Entschuldigung hier)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.