Leben
10/11/2019

Rührend: Frau bittet Ehemann, nach ihrem Tod Pflanzen zu gießen

Der Tweet, in dem die Tochter des Ehepaares vom Wunsch ihrer verstorbenen Mutter berichtet, wurde bereits 130.000 Mal gelikt.

Der Verlust eines geliebten Menschen ist nur schwer zu verkraften. Eine Britin hinterließ ihrem Ehemann vor ihrem Tod eine Botschaft, in der sie einen Herzenswunsch an diesen herantrug.

Den Inhalt der Bitte verriet die Tochter der Frau in einem rührend-humorigen Beitrag auf Twitter. "Bevor meine Mutter starb, gab sie meinem Vater strenge Anweisungen, die Pflanzen im Badezimmer zu gießen. Er hat sie seither gewissenhaft ehrfürchtig gegossen und am Leben erhalten", schrieb Antonia Nicol auf dem sozialen Netzwerk.

Der Tweet, den Nicol bereits vergangenes Jahr abgesetzt hat, avancierte zum viralen Phänomen. Seit der Veröffentlichung wurde der Tweet über 130.000 Mal gelikt und zehntausende Male geteilt.

Um die Pointe zu verstehen, muss man diesen jedoch zu Ende lesen. Nicol twitterte weiter: "Sie sahen so umwerfend aus, dass er beschloss, sie in sein neues Zuhause mitzunehmen, nur um dann herauszufinden, dass sie aus Plastik sind!"

Angesichts der herrlich komischen Aktion könne sie ihre verstobene Mutter "praktisch kichern hören".

Heilsame Erinnerung

Im Gespräch mit der Plattform Indy100 erzählte Nicol, das ihre Mutter im Alter von 69 Jahren nach einer langen Krebserkrankung gestorben sei. "Sie hat fünf Jahre lang gegen den Krebs gekämpft, aber er hat sie Ende November 2013 besiegt. Meine Eltern leben in Südafrika, während ich hier (in Großbritannien, Anm.) lebe. Es war eine sehr schwierige Zeit für uns alle."

Als ihr Vater bemerkte, dass er jahrelang Plastikpflanzen gegossen hatte, "war es für uns alle so lustig und wir fühlten uns, als wäre sie immer noch bei uns".