Leben 14.05.2018

Rekord-Trauung: Die royale Hochzeit in Zahlen

© Bild: APA/AFP/TOLGA AKMEN

In weniger als sieben Tagen tritt das derzeit prominenteste Brautpaar der Welt vor den Altar. Hochrechnungen zum Festtag.

Am 19. Mai steigt der große Tag: Zwischen 12 Uhr und 13 Uhr treten HRH Prince Henry Charles Albert David of Wales, 33, und die US-Schauspielerin Rachel Meghan Markle, 36, in der St. George Kapelle  vor den Altar. Es ist die 16. royale Hochzeit seit 1863 auf Schloss Windsor. 5901 britische Brautpaare trauen sich heuer ebenfalls an diesem Tag.

FILES-BRITAIN-ROYALS-CHRISTMAS-US-MARKLE
© Bild: APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

6 Monate etwa liegen zwischen der Verlobung im November 2017 und dem Ja-Wort. Seit Juli 2016 kennen der Enkel der Queen und die Herzogin in spe einander. Damals soll eine gemeinsame Freundin die beiden zu einem Blind Date in London geschickt haben.

3 Milliarden Menschen weltweit werden den Ringetausch verfolgen. 800 Gäste sind in den Festsaal von St. George geladen, 600 zum Abendempfang. 2640 Zuschauer dürfen auf das Windsor-Anwesen vor den Toren Londons – darunter 200 Vertreter von Wohltätigkeits-Einrichtungen.

16.000 Gläser Champagner werden bei den offiziellen Empfängen gefüllt, 28.000 Kanapees kredenzt, mindestens 40 mobile Toiletten aufgestellt. Mehr als 200.000 Müllsäcke sollen 2500 Tonnen Mist aufnehmen.

1000 Kellner und Mitarbeiter  sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.  5000 Polizisten sind neben der Royal Army im Einsatz. Die Sicherheitsmaßnahmen schlagen sich angeblich mit umgerechnet 27 Millionen Euro zu Buche.

BRITAIN-US-ROYALS-WEDDING
© Bild: APA/AFP/TOLGA AKMEN

60 Floristen haben 200.000 Blumen und umgerechnet 126.000 Euro für den Aufputz der Location zur Verfügung. 8 Millionen Blütenblätter und rund 1 Million Handvoll Konfetti werden dem Brautpaar gestreut.  Die Stofflänge der Fähnchen in Summe: 531.000 Laufmeter.

8000 Straßenpartys sind im Vereinigten Königreich angemeldet, 52.750 Pubs dürfen an dem Festtag ausnahmsweise bis 1 Uhr offen halten. Es wird – hochgerechnet – mit mehr als 100 Millionen Drinks auf das Brautpaar angestoßen.

1,15 Milliarden Euro beschert das royale Spektakel der britischen Wirtschaft, rechnen Finanz-Experten für 2018 vor. 340 Millionen Euro werden im Tourismus erwartet, 340 Millionen Euro durch Medienberichte, Bild- und TV-Rechte, 284 Millionen Euro durch Partys, 57 Millionen Euro durch Souvenirs.

3,3 Millionen Webseiten beschäftigen sich mit der königlichen Hochzeit – von Lifestyle-Blogs über das Brautkleid bis zu Online-Wettbösen über die Regenwahrscheinlichkeit. Auf Twitter wird täglich 1200 mal unter dem Hashtag #Royal Wedding gezwitschert. Zur Hochzeit gibt es 42 Prozent mehr Suchanfragen als zum Brexit.

46-109225600
© Bild: AP/Alastair Grant
( kurier.at , hed ) Erstellt am 14.05.2018