Leben
26.05.2018

Nächstenliebe: Lehrer erlässt Mutter Schulden für Trompete ihres Sohnes

Der Brief, in dem der Lehrer der Mutter mitteilt, dass sie sich um die Kosten der Trompete nicht mehr sorgen müsse, verbreitet sich viral im Internet.

Jacques Ruffin, ein 21-jähriger US-Amerikaner, fand kürzlich einen Brief, der an seine Mutter adressiert war, während er einen Kasten ausmistete. Den Brief teilte er am Freitag auf der Plattform Reddit, von wo aus sich dieser viral im Netz verbreitete. Der Inhalt des Briefes wird online als "wunderschöne" und "gütige" Geste gefeiert.

"Sie müssen mir nichts mehr zahlen"

Verfasst wurde der Brief im Jahr 2009 von James W. Jones, der die Musikschule Allegro Music Centre in Florida betreibt. Adressiert war das Schreiben an Jacques Ruffins Mutter, die damals finanziell nicht allzu gut dastand. In seinem Brief informierte Jones die US-Amerikanerin, dass er ihr die Schulden für die Trompete ihres Sohnes erlassen werde. "Ich habe entschieden, dass ich Ihnen die Raten für Jacques Trompete erlassen werde. Sie müssen mir nichts mehr für die Trompete zahlen. Sie gehört Ihnen." Sollte Jacques irgendwann die Musikschule verlassen oder gänzlich aufhören Trompete zu spielen, solle sie das Instrument zurückgeben, damit es an andere Schüler weitergegeben werden kann. "Ich habe auch schon schlechte Zeiten durchgemacht, wie Sie jetzt. Aber vergessen Sie nicht: schwierige Zeiten gehen vorbei", heißt es in dem Brief.

Im Interview mit der BBC sagte Jacques Ruffin, dass er zu dem Zeitpunkt, als der Brief verschickt wurde, gerade einmal 13 Jahre alt gewesen sei. Er habe nicht gewusst, dass seine Mutter in finanziellen Nöten steckte. Seinem ehemaligen Musiklehrer sei er "so dankbar" dafür, dass er ihm das "Geschenk der Musik" gegeben und ihm "so viele Türen im Leben geöffnet" hätte. "Ich weiß wirklich zu schätzen, was er getan hat. In meinen Augen ist er ein Held."

James W. Jones sagte der BBC, dass er sich noch erinnern könne, warum er der Mutter die Schulden erlassen habe: "Es war während der Wirtschaftskrise und die Mutter war krank und hatte ihren Job verloren. Ich wollte nicht, dass der Schüler etwa verpasst, nur, weil es Probleme mit den Zahlungen gab."

Nächstenliebe und Spendenaktion

Auf Reddit zeigten sich viele User inspiriert von der Nächstenliebe des Lehrers. Viele versprachen, ihre alten, ungebrauchten Instrumente an bedürftige Kinder weiterzugeben. Jacques Ruffin rief kurzerhand eine Spendenaktion via GoFundMe ins Leben. Dort sammelt er Geld, das er an Musik-Initiativen spenden will, damit "jeder Schüler, der sich dafür interessiert ein Instrument zu lernen, die Möglichkeit hat, das auch zu tun".