© rts

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/05/2011

Nächste Runde im Kampf Samsung vs. Apple

Samsung lässt Patentklagen nicht auf sich sitzen und hat jetzt Apples iPhone 5 im Visier.

Wäre es ein Boxkampf, man könnte von einem offenen Schlagabtausch sprechen, den sich Apple und Samsung liefern. Wie die Korea Times berichtet, erwägt Samsung, gegen das neue iPhone 5 patentrechtlich vorzugehen, weil dieses Wireless-Technologie verwende, die Samsung hatte patentieren lassen. Auch das iPad, das ebenfalls Patente der Koreaner verwende, wäre damit betroffen.

"So lange Apple nicht auf wichtige Telekommunikations-Technologien verzichtet, wird es für sie unmöglich sein, ihre Produkte ohne unsere Patente zu verkaufen", gibt sich ein Sprecher von Samsung kampfeslustig.

23 Mal Apple vs. Samsung

Das mögliche Vorgehen Samsungs gegen Apple und sein iPhone 5 wäre die Antwort auf das Verkaufsverbot des Galaxy Tab 10.1 in Deutschland sowie in Australien. Apple hatte geklagt, weil das Tablet von Samsung dem iPad zu sehr ähnele und damit Patentrechte verletze. Diese von Apple gehaltenen Patente, auf die sich die Klage gestützt hatte, seien, so Samsung, gar nicht gültig und müssen vom Gericht rückgängig gemacht werden.

Laut Korea Times laufen derzeit 23 Prozesse zwischen Samsung und Apple in Deutschland, Korea, Japan und den USA. Dabei sind die Koreaner einer der wichtigsten Zulieferer Apples für Mobiltelefon-Komponenten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.