Leben
09/20/2019

Mann kauft Kühlschrank-Safe, damit Freundin seine Süßigkeiten nicht isst

Weil eine junge Britin ihrem Ehemann die Schokolade klaute, griff dieser zu drastischen Maßnahmen.

Wenn es um Süßigkeiten geht, ist mit Naschkatzen nicht zu spaßen. Soll heißen: Wer sich an ihren Schleckereien zu schaffen macht, muss mit Konsequenzen rechnen. Ebensolche erlebte kürzlich eine junge Britin.

Weil sie die Finger nicht von der Schokolade ihres Ehemannes lassen konnte, kaufte dieser kurzerhand einen kleinen Safe und verstaute diesen im Kühlschrank. Ins Inneren sperrte er sein geliebtes Naschzeug.

Sehr zum Missfallen seiner Gattin, die sich wütend an ihre Freunde auf Facebook wandte.

"So weit ist es also gekommen! Man kauft ein Haus zusammen, bekommt ein Kind zusammen, verlobt sich, plant eine Hochzeit und richtet ein Haus ein und dann passiert das!", schrieb Stacey Lowe aufgebracht. Dave, so der Name ihres Ehemannes, habe einen Kühlschranksafe gekauft, "weil er seine Schokolade nicht mehr mit mir teilen will".

"Das ist ein Trennungsgrund, oder?!"

In ihrem Posting bietet Lowe ihrem Mann aus lauter Frust – wohl mit einem Augenzwinkern – zum "Verkauf" an. "Möchte ihn jemand? Das ist doch ein Trennungsgrund, oder?!" Später ergänzte sie ihren Beitrag mit den Worten: "Ich denke, ich muss jetzt auch in einen (Kühlschranksafe, Anm.) investieren, dieses Spiel kann man nur zu zweit spielen!"

Mit ihrem Posting hat die Britin jede Menge Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Über 52.000 Mal wurde ihr Beitrag bisher gelikt, über 113.000 Menschen haben ihn kommentiert, fast 60.000 haben ihn geteilt.

Dass sie mit ihrem Wutposting eine derartige Welle an Reaktionen lostreten würde, habe sie nicht geahnt, wie sie im Interview mit der Sun verriet. "Ich habe zuerst gelacht, aber dann gesagt, es ist wie Folter, weil ich sehen kann, was da drin ist", sagte Lowe.

Laut der Sun lässt sich Lowe von dem Safe jedenfalls nicht abschrecken und plant, den Code irgendwann zu knacken.