© privat

LEGO EinStein
03/04/2014

Einräum-Roboter brachte den Sieg

Zwei Greifarme sammeln am Ende alle Bausteine ein - fünfter LEGO EinStein-Bewerb für kreative Ideen ging zu Ende.

Eines kann beim Spiel und bauen mit LEGO schon ziemlich stören: Nachher zusammen räumen. Dafür hat sich der neunjährige Bernhard Staribacher aus dem niederösterreichischen Ernstbrunn eine Abhilfe ausgedacht – und einen Prototyp gebaut – einen Einräumroboter – aus Legosteinen (natürlich). Mit seinen zwei Greifarmen kann Staribachers Roboter alle am Boden liegenden Steine in seinen Bauch (Kiste) einräumen.

Idee und Ausfürhung überzeugten die Jury – und so wurde der junge Erfinder zum österreichischen Lego EinStein 2013 (Einsendeschluss im Jänner 2014) gekürt. So wie seine Kolleg_innen aus der Schweiz und Deutschland hat er damit – mit seiner Familie – eine Reise nach Berlin ins unterirdische Mini-Legoland Discovery Centre gewonnen.

Gedächtnistrainer, Pinguin-Produktionsmaschine...

Für die vier nächstplatzierten Einsendungen winken Baustein-Teile im Wert von jeweils 200 Euro. Und die gab’s für:
den „Gedächtnistrainer“ vom zehnjährigen Jakob Moser, der übrigens schon einen früheren EinStein-Bewerb gewonnen hatte. Beim Gedächtnistrainer „werden durch ein beleuchtetes Sichtfenster Zahlen, Vokabel oder Texte (kann nach Belieben ausgetauscht werden) sichtbar und mit einer Fernsteuerung weitergespult. Zum Üben und auch Testen”, erklärt der junge Baumeister.
Die Tirolerin Celina Kainz (7) konnte mit ihrer „Perlenauffädelmaschine“ die Jury überzeugen.
Das tat auch Erik Dreischler (9) mit seinem „elektrischen Zuckerstreuer“.
Außerdem schaffte es auch Lea Kogler (8) mit ihrer „Pinguinproduktionsmaschine“ in die Top 5.

LEGO-Hose im Lederhosenstyle

Eine LEGO-Hose im Lederhosenstil brachte dem 7-jährigen Lauritz Nörreriis aus Salzburg einen der weiteren Preise – eine LEGO-Uhr - ein. Die „Hose“ baute er für seinen kleinen Bruder, ein Dirndl für seine Schwester wäre ihm zu kompliziert gewesen.
Der 9-jährige Oberösterreicher Simon Lionel Dully hat ein „Forschungsmobil 3000“ entworfen,
der 13-jährige Steirer Andreas Platzer eine ausgeklügelte „LEGO Lagerverwaltung“. Diese kann Laden aus einem Regal ziehen und sie an anderer Stelle wieder einsetzen.
Weiters unter den Top-Ten: Die „Seilbahn mit Motor und Licht“ des 8-jährigen Lukas Kierlinger aus Oberösterreich ebenso wie
die „Kletterraupe“ des 11-jährigen Lukas Meier - ebenfalls aus Oberösterreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.