Highlights der "Photo + Adventure 2011"

Die Foto-Messe in Wien bringt neue Produkte und Workshops, etwa zu Filmen mit DSLRs oder 3-D-Fotografie.

Am 5. und 6. November wird in Wien die "Photo + Adventure 2011" stattfinden. Die Messe vereint die Abenteuer Fotografie und Reisen und bietet heuer mehr Programm denn je. In den letzten Jahren hat sich die Veranstaltung nicht nur in Österreich zu der Anlaufstelle für Fotobegeisterte entwickelt, auch Besucher aus den Nachbarländern sind mittlerweile Stammgäste. Kamera- und Zubehör-Hersteller nutzen die "Photo + Adventure", um ihre neuen Produkte vorzustellen,... ... die man oftmals auch gleich an Ort und Stelle ausprobieren kann. Daneben... ... gibt es zahlreiche kostenlose Vorträge und Diashows,... ... sowie kostenpflichtige Workshops für ambitionierte Fotografen. Hier ein kleiner Auszug aus dem Workshop-Programm 2011: Reisefotograf Peter Giovannini zeigt in seinem Workshop, wie man unterwegs mit einfachen Mitteln bessere Bilder erzeugen kann. Daneben hält er noch zwei Vorträge. Giovanninis Motto ist, die richtige Einstellung zu finden - nicht nur technisch, sondern persönlich. Gespräche mit Einheimischen können... ... einen Fotografen zu den faszinierendsten Orten führen. Außerdem sollte man sich vor Aufnahmen in die Rolle des Betrachters versetzen: "Wenn man sein Publikum versteht, macht man bessere Fotos", so Giovannini. Naturfotograf Markus Mauthe wird einen Workshop zum Thema Fotografie bei natürlichem Licht leiten. Dort sollen Tipps gegeben werden, wie Fotos mit Technik und Emotion verbessert werden. Mauthe wird auch... ... sein neues Buch "Europas wilde Wälder" vorstellen. Die Bilderserie mit Naturschutz-Hintergrund zeigt Europas Urwälder - wie hier den Blauen Wald in Belgien. Die Vorsitzende der Sektion Stereo der Photographischen Gesellschaft in Wien, Hermine Raab, zeigt in ihrem Workshop, wie man am besten 3-D-Bilder erzeugt. Zum Thema 3-D-Bilder wird es auch drei Vorträge am 5.11. geben. Frank Lucas bietet einen Workshop zu Filmen mit digitaler Spiegelreflexkamera an. Der Kunstfotograf schätzt DSLRs als Filmkameras vor allem wegen ihrer Lichtstärke und den kreativen Möglichkeiten durch wechselbare Objektive. Im Workshop werden aber auch wichtige Fragen zu Körperhaltung und sonstiger Ausstattung behandelt. Hier noch einige Impressionen von Werken der sonstigen Vortragenden: Christian Hlade fotografierte diese wuchtige Zeremonien-Verkleidung in Südindien,... ... Bernd Ritschel die Stimmung in den Dolomiten... ... und Christine Gstöttner Taucher auf Hai-Safari. Die "Photo + Adventure" findet von 5. bis 6. November im Congress Center der Messe Wien statt. Der Eintritt kostet 13 Euro für einen Tag, 22 Euro für zwei Tage.
(KURIER.at / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?