Leben
12.04.2012

Google+ mit neuem Design und Funktionen

Navigation kann nun an Social-Network-Nutzer angepasst werden. Fotos und Videos erscheinen im Großformat.

Vic Gundotra von Google hat am Mittwoch in einem Blogeintrag Neuerungen bei Google+ vorgestellt. Es gebe zwar noch viel zu tun, um ein nahtloses, soziales Erlebnis zu generieren und man stecke noch in den Kinderschuhen, so Gundotra.

Dennoch könnten demnächst 170 Millionen Google+-Nutzer Inhalte über die Suchfunktion, Google Mail, YouTube oder andere Websites teilen, schreibt Gundotra. Die Neuerungen sollen im Laufe der nächsten Tage umgesetzt werden, kündigte Gundotra an. Dazu hat Google+ ein neues Design entwickelt, das eine noch "funktionalere und flexiblere" Version von Google+ bieten soll.

Was neu ist

Zu den offenkundigsten Veränderungen zählt eine neue Möglichkeit, durch den Stream zu navigieren. Statt statischer Icons am oberen Rand gibt es ein dynamisches Navigationsband mit Anwendungen auf der linken Seite. Das hat den Vorteil, dass sich Apps per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge bringen lassen und man per Mausschwenk über eine bestimmte App Schnellfunktionen aufrufen kann.

Google+-Nutzer können durch das Update auch vollformatige Fotos und Videos posten. Ein Stream mit Konversations-Karten verbessert außerdem den Überblick über Diskussionen und erleichtert einem die Teilnahme an diesen. Zudem gibt es einen neuen Platz zum "Abhängen". Bei den Google+-Hangouts gibt es eine stetig aktualisierte Liste mit Einladungen von Menschen, die man in Kreisen hat, sowie einen Schnellzugriff auf öffentliche On-Air-Hangouts, um neue Bekanntschaften zu knüpfen oder um Live-Übertragungen zu finden.

Das Google+-Update gehe jedoch über Navigation, Stream und Hangouts hinaus, so Gundotra. So gibt es auch eine neue "Erkunden"-Seite. Hier sieht man auf einem Blick, was es Interessantes und Aktuelles im persönlichen Netzwerk zu entdecken gibt.