Festplatten zum Treten und Überfahren

Die härtesten Festspeicher der Welt halten jeder Menge Stößen, Staub, Wasser, Hitze und Kälte stand.

Wir zeigen die härtesten Festplatten der Welt - ob in mechanischer (HDD) oder Flash-Bauweise (SSD).

Der LaCie Xtrem Key besitzt eine zwei Millimeter dicke Metall-Hülle. Der eigentliche Stick sitzt in einer Kapsel, die mit einem Gummiring dicht verschlossen wird. Der USB-Stick ist bis zu 100 Meter wasserdicht, stoßfest bis fünf Meter Höhe,... ... und temperaturresistent von minus 50 bis plus 200 Grad. Erhältlich ist der Xtrem Key in Größen von 8 bis 64 GB zu Preisen von 38 bis 246 Euro. SanDisk hat mit seinem Memory Vault eine Speicherlösung vorgestellt, die besonders wichtige Erinnerungen, etwa Fotos, über 100 Jahre lang aufbewahren kann. Die SSD... ... wurde einem "beschleunigten Temperatur-Zyklus-Test", der Abnützung mit der Zeit simuliert,  unterzogen. Die Variante mit 8 GB kostet im Online-Shop 50 US-Dollar (36 Euro), 16 GB auf 80 Dollar (58 Euro). Die Rugged Hard Disk von LaCie ist eine mechanische Festplatte mit Aluminium- und Gummi-Hülle. Sie ist stoßresistent bis 2,2 Meter... ... und mit drei unterschiedlichen Anschluss-Möglichkeiten (USB 2.0, Firewire 400, Firewire 800) ausgestattet. Mit 500 GB Speicherplatz kostet die Rugged Hard Disk ca. 110 Euro, 1 TB gibt es um 170 Euro. Der Corsair Flash Survivor ist ein USB-Stick in Aluminium-Hülle, der Tauchgänge auf bis zu 200 Meter verträgt. Die neuesten Modelle des Flash Survivor sind mit USB 3.0 ausgestattet. Die USB 2.0-Varianten kommen auf 33 (16 GB) bzw. 66 Euro (32 GB). Die Hitachi Simple Tough ist eine mechanische Festplatte. Sie ist spritzwasserfest und stoßresistent aus Fallhöhen bis zu drei Meter. Der USB-Anschluss ist mitsamt flachem Kabel am Gehäuse aufgerollt. Die Festplatte ist in Versionen zu 250, 320 und 500 GB verfügbar. Die Topvariante der Hitachi Simple Tough kommt auf 90 Euro. Olixir Mobile Data Vault ist ein Profigerät, das Umgebungstemperaturen von minus 40 bis plus 70 Grad standhält und mit diversen Anschluss-Möglichkeiten erhältlich ist, darunter USB 2.0, Firewire oder SATA. Die mechanische Festplatte ist in Größen von 750 GB (500 Dollar) bis 2 TB (900 Dollar) erhältlich. Die ioSafe Solo 2 TB ist ein großformatiger Speicher, der vor allem auf Feuerresistenz ausgelegt ist. Das Gehäuse hält bis zu 840 Grad Celsius stand. Will man das solcherart aufgeheizte Gerät löschen, kann man es bis zu 72 Stunden lang in drei Meter Wassertiefe versenken. Auch das ist kein Problem. Preis für 2 TB Speicherplatz: 370 Dollar (270 Euro). Die ioSafe rugged portable ist eine mobilere "rugged" Festplatte, mit USB 2.0 und 3.0 Anschluss, einer Gewichtsresistenz bis 2,2 Tonnen und einer Stoßresistenz von sechs Metern. Die mechanische Festplatte ist wasserdicht bis 3 Meter und hält auch "Diesel, Ölen, Hydraulik-Flüssigkeiten und Flugzeug-Treibstoff" stand. Mit 1 TB Speicherplatz kommt das Ganze auf 400 Dollar (290 Euro).
(KURIER.at / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?