Der Buchhandel läuft gegen den Trend: Papier bleibt Nummer eins, digitale Bücher gehen zurück. Und Kinder lesen mehr, als wir glauben.

© Getty Images/iStockphoto/AscentXmedia/iStockphoto

Leben Family
11/27/2021

Sieben Tipps für den Kauf von Kinderbüchern

"Eltern müssen es aushalten, wenn Wünsche nicht ihren Vorstellungen entsprechen"

von Laila Docekal

Bei der Masse an Kinder- und Jugendbüchern kann schnell Überforderung aufkommen. Elisabeth Rippar und Dagmar Harbich haben fast jedes Buch gelesen, das in ihrer Kinder-Buchhandlung „Kunterbuch“ verfügbar ist und geben Tipps gegen die Qual der Wahl:

  • Zunächst gilt es, sich darüber im Klaren zu sein, was das Kind an Lesemenge und Größe der Buchstaben bewältigen kann.
     
  • Ein guter Anhaltspunkt ist zu schauen, was zuletzt gelesen wurde und was die Kinder gerade interessiert. „Ein aufgeweckter Siebenjähriger kann viel bedeuten – da gibt’s eine große Spanne“, sagt Rippar. „Man kann nicht sagen, dass bei jedem Kind das gleiche Buch passend ist.“
     
  • „Auch die Anforderung ein schönes Bilderbuch ist schwierig, weil Schönheit liegt im Auge des Betrachters“, ergänzt Harbich.
     
  • Es gibt Bestseller wie die Schule der magischen Tiere, oder das neueste Greg's Tagebuch. Doch man sollte sich nicht auf Autoren verlassen: Wenn zehn Bücher gut waren, heißt das nicht, dass das elfte auch gut ist.
     
  • „Eltern müssen es aushalten, was Kinder aussuchen und Wünsche respektieren, wenn das Kind mit dem zehnten Pferdebuch daherkommt“, geben die Kinderbuch-Expertinnen den wichtigsten Tipp und warnen davor, den Kindern eigene Vorstellungen aufzudrängen. Sätze wie: „Das Kind liest gerne Fantasy und soll einmal etwas Gescheites lesen“, seien nicht hilfreich. „Wenn man selbst gerne Krimis liest, will man auch keinen Liebesroman aufgedrängt bekommen.“
     
  • Lesen soll auch für Kinder Unterhaltung sein und muss nicht immer einen pädagogischen Auftrag haben.
     
  • Entscheidend sei, Zeit mit in die Buchhandlung zu bringen, um hineinzulesen, ob das Buch passt. Im gut sortierten Fachhandel gibt es gute Beratung. Hilfreich ist es auch, wenn Kinder beim Aussuchen mitkommen. „Manche Kunden lassen sich von den Kindern dann Bücher-Wunschlisten geben und wählen dann daraus aus.“

Kinderbuchhandlungen

Hier bekommen Sie derzeit im Lockdown auch online bzw. telefonisch Unterstützung von belesenen Kinderbuch-Expertinnen:

Kunterbuch.at Tel.: 01-5135093

Lesewelt.at 01-4081120pippilottakinderbuch.at 01-4030918

Überblick über österreichische Buchhändler unter buecher.at/buylocal

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.