© eltern

Rechter Mob
03/03/2016

"Eltern"-Magazin: Shitstorm nach Kopftuch-Cover

Der Chefredakteurin wurde der Tod in der Gaskammer gewünscht.

Die Februar-Ausgabe des Eltern-Magazins kam zum 50. Jubiläum mit fünf verschiedenen Titelseiten in den Handel, wobei am Cover jeweils unterschiedliche Mütter abgebildet wurden. Neben der Schlagzeile "Warum jede Mutter die beste für ihr Kind ist", ist auf einem Cover auch eine Mutter mit Kopftuch zu sehen. Zunächst war das Feedback auf die Idee des Eltern-Magazins durchwegs positiv, bis der rechtsextreme Blog Politically Incorrect wenige Wochen nach Erscheinen der Ausgabe darüber berichtete.

Hass-Mails und Morddrohungen

Den Verlag erreichten daraufhin zahlreiche E-Mails, in denen die Redakteure beleidigt und sogar Morddrohungen gegenüber ihnen ausgesprochen wurden. "Ich kann damit umgehen, wenn man mir an den Kopf wirft, dass ich vergast gehöre, dass ich eine Schande für mein Volk sei oder an die Wand gestellt werden sollte. Es kann aber nicht sein, dass unbeteiligte Mitarbeiter der Telefonzentrale beleidigt und angepöbelt werden. Da hört es für mich auf", sagte die Chefredakteurin Marie-Luise in einem Interview mit dem Branchenblatt Meedia.

Bei Eltern, das dem Gruner+Jahr-Verlag gehört, lasse man sich von dem rechtsradikalen Mob aber auf keinen Fall einschüchtern, man wolle in Zukunft sogar noch stärker auf die muslimische Gemeinschaft eingehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.