Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto/millann/iStockphoto

Leben
05/14/2019

Botschaften an früheres Ich: Twitter-User zeigen sich nostalgisch

Unter #DearMeTenYearsAgo posten Menschen gut gemeinte Ratschläge an ihr jüngeres Ich.

Dort, wo täglich neue Shitstorms ihren Lauf nehmen und virale Hashtags geboren werden, begeben sich Tausende Menschen derzeit kollektiv auf Zeitreise. Unter dem Schlagwort #DearMeTenYearsAgo teilen User auf Twitter Botschaften an ihr jüngeres Ich.

Dabei schlägt der Großteil der Nutzerschaft durchwegs nostalgische Töne an – und sorgt dabei beim ein oder anderen mitlesenden User für Rührung.

"Mach keine Diät", "Kauf das Brautkleid nicht", "Sei du"

Userin "zoom95940755" etwa, mit ihrem Bekenntnis zu mehr Furchtlosigkeit: "Hör auf, dich dafür zu entschuldigen, wer du bist. Lebe furchtlos", schreibt sie auf dem Kurnachrichtendienst.

 

In eine ähnliche Kerbe schlägt Nutzerin "SarahEMcBride" mit ihrem Tweet: "Du schaffst das. Deine Familie wird immer noch stolz auf dich sein. Deine Freunde werden immer noch deine Freunde sein. Das Herz deines Umfeldes wird groß genug sein. Du wirst Erfüllung finden. Vor allem wirst du Liebe finden. Fürchte dich nicht. Sei du."

 

Andere plädieren für mehr Selbstfürsorge: "„Du kannst für dich an erster Stelle kommen und trotzdem lernen, auf andere aufzupassen", zwitschert „Shadow_Mind704“.

 

Eine ganz besondere Message setzte Userin "plietscheDeern" ab: "Kauf das Brautkleid noch nicht, warte lieber noch 2 Wochen, denn sie können es nicht umnähen, du wirst ein neues brauchen. Der Test schlägt halt erst in der 9. Woche an."

Im Schwall dieser durch und durch emotionalen Tweets finden sich freilich auch unbeschwertere Botschaften: User "nolanzubin" hätte sich beispielsweise gewünscht, dass sein jüngeres Ich mehr Fotos macht hätte:

 

Das US-amerikanische National Air and Space Museum, das sich ebenfalls an dem Hashtag beteiligte, versichert seiner vergangenen Existenz, dass "der Weltraum immer noch cooler wird":

 

Den wichtigen Reminder, dass Diäten (vor allem in sehr jungen Jahren) mit ziemlicher Sicherheit sinnlos sind, veröffentlichte "feli_rthm": "11 Jahre ist kein gutes Alter, um 'Diät' zu machen, auch wenn die 'Bravo Girl' das sagt."

Ein anderer Twitter-Nutzer wies auf eines der vielen viralen Phänomene hin, die heutzutage unseren Alltag prägen. In Anlehnung an den Instagram-Account eines Eis, welches vor einigen Monaten über 53 Millionen Mal gelikt wurde, schrieb "SenorBean": "Liebes Ich von vor zehn Jahren, 53 Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden ohne Grund ein Ei auf Instagram liken."