Boeing-Raumkapsel 2015 startklar

Foto: Boeing

Die CST-100-Kapsel soll zukünftig auf einer Atlas-V-Rakete bis zu sieben Astronauten ins All befördern.

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing verkündet nach erfolgreicher Raketen-Auswahl den möglichen Start seiner CST-100 Raumkapsel im Jahr 2015. Das "Crew Space Transportation"-Modul wird auf einer Atlas-V-Rakete des Unternehmens United Launch Alliance (ULA) montiert und bietet Platz für bis zu sieben Astronauten. Damit wird die Raumkapsel größer als die Apollo-Raumschiffe aus den 60er- und 70er-Jahren sein, aber kleiner als die Orion-Raumkapsel von Lockheed, die für längere Expeditionen ins All konstruiert wird (siehe Bilderstrecke).

Drei Flüge 2015 vorgesehen

Bis 2015 soll Boeings CST-100 entwickelt, hergestellt, getestet und evaluiert werden. Im Jahr 2015 will der Konzern zusammen mit ULA drei Testflüge durchführen. Beim ersten soll die Raumkapsel unbemannt und ferngesteuert den Orbit erreichen. Beim zweiten wird ein unbemannter Startabbruch bei Überschallgeschwindigkeit durchgeführt. Beim dritten wird erstmals eine menschliche Crew durch CST-100 ins All befördert werden.

Eine der zukünftigen Hauptaufgaben soll der Transport von Mensch und Material zur Internationalen Raumstation (ISS) sein (siehe Video). Die Raumkapsel soll dabei wie das Space Shuttle wiederverwendet werden können.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?