Leben 05.12.2011

Anonymous hackt GEMA-Webseite

© Bild: Screenshot

Gesperrte Youtube-Videos scheinen Grund für Angriff auf deutsche Musikverwertungs-Gesellschaft zu sein.

Neuestes Zeil der Hackertruppe Anonymous ist die Webseite der deutschen Musikverwertungs-Gesellschaft GEMA. Auf GEMA.de war am Montag-Vormittag ein Banner der Hacker zu sehen, auf dem sie eine Botschaft persiflieren, die auf dem Videoportal Youtube angezeigt wird, wenn ein Video aufgrund von Rechteansprüchen der GEMA gesperrt wurde.

"Leider ist diese Seite (nicht nur) in Deutschland nicht verfügbar, da sie auf ein Unternehmen verweisen könnte, für das Anonymous die erforderlichen Freiheitsrechte nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid. Nicht!", stand darauf geschrieben. Anonymous kritisiert mit dem Angriff wohl den Umstand, dass Youtube-Inhalte oft in bestimmten Ländern aufgrund des Urheberrechts gesperrt sind. Kurz nach dem Hackerangriff wurde die Seite offline gestellt.

Erstellt am 05.12.2011