Kultur
21.08.2018

"ZiB2" bekommt neuen Chef und Wochenend-Ausgaben

Die Personalrochaden in der ORF-Fernseh-Information gehen in eine weitere Runde.

Das Personal-Karussell auf dem Küniglberg nimmt nach kurzer Sommerpause nach der Neustrukturierung der ORF-TV-Sender wieder Fahrt auf. Am Montag ist die Bewerbungsfrist für die „ ZiB2“-Leitung abgelaufen. Die Neubesetzung ist notwendig geworden, weil der bisherige Chef, Wolfgang Wagner, zum „Report“ gewechselt ist.

Gute Chancen für die vakante Position werden Christoph Varga eingeräumt. Der 49-Jährige ist Leiter des Wirtschaftsressorts – mit seinem Abgang dort würden die Rochaden in der ORF-TV-Information weitergehen. Erwartet wird auch eine Bewerbung von Matthias Schmelzer, der die „ZiB2“ bereits als Sendungsplaner prägt. Manch weitere namhafte potenzielle Bewerber sollen abgesagt haben.

Auf die neue „ZiB2“-Leitung kommt Arbeit zu. Die nicht zuletzt wegen Armin Wolfs akzentuierten Interview-Stils politisch oft umfehdete Sendung soll es künftig auch am Wochenende geben. Die Erstellung eines Konzeptes dafür hat hohe Priorität. Damit einher geht auch die Suche nach weiteren Moderatoren. Das wird auch zur Bewährungsprobe für den neuen ORF2-Chefredakteur Matthias Schrom.

All das geschieht unter genauer Beobachtung durch die Politik. Ihr würde ORF-General Alexander Wrabetz, der nun via Interview Ambitionen über 2021 hinaus deponiert hat, mit zusätzlicher ORF-Präsenz die Wochenenden versüßen.