Kultur
28.08.2018

Wiener Festwochen künftig ohne Clubschiene "Hyperreality"

Neuer Leiter will die Schiene nicht mehr ins Programm nehmen, das Team arbeitet an eigener Struktur.

Die von Tomas Zierhofer-Kin ins Leben gerufene Clubschiene "Hyperreality" wird 2019 nicht mehr stattfinden - zumindest nicht im Rahmen der Wiener Festwochen. Der neue Leiter Christophe Slagmuylder habe beschlossen, die Schiene einzustellen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung des Hyperreality-Teams. Man arbeite aber daran, ein Programm abseits der Festwochen zu erstellen.