FILE PHOTO: A view of the Golden Gate Bridge in San Francisco

© REUTERS / Mario Anzuoni

Kultur
07/20/2021

US-Gitarrist spielt im Duett mit Golden Gate Bridge

Die berühmte Brücke bei San Francisco macht seit einem baulichen Eingriff als Wind-Musikinstrument Schlagzeilen.

Die Golden Gate Bridge, das viel fotografierte Wahrzeichen der US-Westküstenstadt San Francisco, macht jetzt als riesiges Musikinstrument Schlagzeilen. "Es ist das größte Windinstrument der Welt", sagte der US-Gitarrist Nate Mercereau, der am Dienstag vier "Duette" mit der berühmten Brücke veröffentlichte. Aufgenommen wurden die Stücke an zwei windigen Tagen im Mai, mit Mercereau am Gitarrensynthesizer auf einem Aussichtshügel vor der Brücke.

Ein neues Handgeländer an der 84 Jahre alten Konstruktion entlockt der Golden Gate Bridge bei starkem Wind ungewöhnliche Töne. Um die Windfestigkeit zu verbessern waren die alten, breiteren Streben durch schmalere ersetzt worden. Brückenbezirks-Sprecher Paolo Cosulich-Schwartz sprach im vorigen Jahr von einem "summenden Geräusch". Entnervte Bewohner der Gegend und einige Brückennutzer klagten dagegen über "gespenstische Töne" und "Sirenengeheul". In Social-Media-Posts machten Videos mit dem deutlich hörbaren Sound die Runde.

Er würde den Frust der Bewohner verstehen, doch er wollte dieses Dröhnen in etwas "Einzigartiges und Schönes" verwandeln, erklärte der Gitarrist, der mit Musikgrößen wie Lizzo, Jay-Z, Shawn Mendes und Sheila E. arbeitete. Er würde verschiedene Noten heraushören und je nach Windstärke regelrecht die Vibration der Brückentöne spüren, schwärmte der Musiker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.