© EPA/ENNIO LEANZA

Kultur
10/14/2020

Publikum und Band verpackt in Plastikbälle: Coronakonzert der Flaming Lips

Band testete ungewöhnliches Konzert-Setting.

von Georg Leyrer

Sex, Drugs, Rock'n'Roll und Plastikbälle: Die Flaming Lips haben ein ungewöhnliches Konzept für Rockkonzerte in Coronazeiten gestetet. Dabei sind Publikum und Band in Plastikbälle verpackt. Das sieht dann so aus:

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Laut US-Medienberichten sagten Fans vor Ort, dass man es schon mehrere Stunden in diesen Bällen aushalten könne. Außerhalb der Konzertbubbles sollten die Fans Masken tragen und Social Distancing praktizieren.

Das Rockbusiness hat keine klare Perspektive, wann und wie nach der Krise wieder große Konzert emöglich sind. Die Flaming Lips wollen, sagten sie in Interviews, ein Konzept zumindest testen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.