© APA/dpa/Christophe Gateau

Kultur
07/31/2019

Protest gegen Russlands Politik: Rammstein-Musiker küssen einander

Zwei Gitarristen protestieren damit in Moskau auf offener Bühne gegen Schwulenfeindlichkeit. Die Band hat nun ein Foto veröffentlicht.

von Georg Leyrer

Bei einem Konzert in Moskau haben einander zwei Musiker von Rammstein geküsst - aus Protest gegen die schwulenfeindliche Politik in Putins Russland. Auf Instagram veröffentlichte die Band ein Foto des Kusses der Gitarristen Paul Landers und Richard Kruspe zum Song "Ausländer". Die Überschrift heißt laut NME "Russland, wir lieben dich".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Rammstein gerieten immer wieder wegen ihrer oft brutalen und sexualisierten Texte in die Kritik. Die beiden Gitarristen hatten einander schon zuvor geküsst, Sänger Till Lindemann hatte in Polen eine Regenbogenfahne gezeigt.

Zuletzt erschien ihr neues, unbetiteltes Album. Am 22. und 23. August spielen Rammstein Konzerte im Happel-Stadion in Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.