© APA/ROLAND SCHLAGER

Kultur
03/12/2021

Peter Kerber wird Chef der KHM-Gemäldegalerie

Der deutsche Kunsthistoriker folgt auf Stefan Weppelmann, der nach Leipzig wechselte.

Nachdem sich der bisherige Leiter der Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums (KHM), Stefan Weppelmann, mit Jahreswechsel gen Leipzig verabschiedet hatte, steht nun fest, wer ihm mit 1. Juli als Direktor nachfolgen wird: Der deutsche Kunsthistoriker Peter Kerber, derzeit in London an der Dulwich Picture Gallery tätig, wird neuer Chef der bedeutenden Gemäldesammlung. Generaldirektorin Sabine Haag freute sich über „einen international ausgewiesenen Museumsmann“ im Team.

Nach dem Studium in München verschlug es Kerber laut Aussendung zunächst für neun Jahre ans J. Paul Getty Museum in Los Angeles. 2017 folgte schließlich der Wechsel nach London zur Dulwich Gallery als Abteilungsleiter und Kurator. Kerber zeichnete bis dato unter anderem für Ausstellungen zur französischen Kunst des Rokoko oder zur Vedutenmalerei verantwortlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.